Deutz V

ex Katz & Klumpp

Technische Daten

Verfügbarkeit: Derzeit nicht betriebsfähig
Baujahr: 1938
Hersteller: Deutz
Achsfolge B
Dienstgewicht: 17 t
Länge: 6,8 m
Motor: Volvo BAM
Leistung: 75 PS (55 kW)
Höchstgeschwindigkeit 15 km/h
Vorbesitzer: Katz & Klumpp, Fürnitz

 

Fahrzeuggeschichte

Die zweiachsige Stangenlok wurde von Klöckner-Humboldt-Deutz 1938 mit der Seriennummer 23166 gebaut und als "109" an die Grün & Bilfinger AG in Mannheim geliefert.

1968 wurde sie vom Säge- und Imprägnierwerk Katz & Klumpp in Fürnitz erworben.  Katz und Klumpp hatte früher sowohl ein schmalspuriges Werksbahnnetz (900 mm, bis 1992) als auch eine normalspurige Anschlussbahn. Der holzverarbeitende Betrieb konnte auf diese Weise viele Transporte auf der Schiene abwickeln.

Im Jahr 1998 wurde der Anschlussbahnbetrieb modernisiert. Es wurde eine Diesellok der Baureihe 2060 von den ÖBB angekauft und die Deutz-Diesellok wurde ausgeschieden. Diese wurde den NBiK überlassen und nach Ferlach überstellt. Der ursprüngliche Deutz-Dieselmotor war in Fürnitz durch ein Volvo-Aggregat ersetzt worden. Die urige Bauform aus der Anfangszeit des Diesellokomotivbaus macht die Lok zu einem außergewöhnlichen Exponat der Sammlung.

Mehr über Verein und Mitgliedschaft, zum Shop ▸